Wie du mit einer einfachen Methode deinen Erfolg planst

Ziele erreichen mit der smart methode

Hast du Ziele?

Das Schwierige an Zielen ist das klare Benennen.

Wenn  deine Ziele (wie bei mir früher) im Unklaren sind, dann ist es an der Zeit dir klare Ziele zu setzen.

Was meine ich aber mit unklaren Zielen? Vielleicht kennst du das? Du hast dein Ziel zwar genau vor Augen: Du möchtest mehr Kunden, mehr Gewinn oder mehr Freizeit.

Was bedeutet aber das „mehr“? Bekommst du einen neuen Kunden, hast du mehr Kunden als zuvor. Vielleicht verdienst du dadurch auch mehr als zuvor? 10 €! Und eventuell verschafft dir dieser eine Kunde etwas mehr Freizeit in der Woche. Eine halbe Stunde! 

Das ist sicher nicht, was du dir vorgestellt hast, oder? Aber laut deines Zieles „mehr zu erreichen“, ist es das, was du dir vorgenommen hast.

Mit den Zielen ist es ähnlich wie mit den Lösungen von Problemen. Das richtige Mindset (die Denkweise) ist entscheidend. Dein gedanklicher Fokus auf ein Problem macht das Problem höchstens größer. Es ist immer präsent. Wenn du deinen Fokus aber auf die Lösung des Problems richtest, wirst du viel schneller eine Lösung finden. Denn du beschäftigst dich mit Ideen, wie du das Problem lösen kannst. Nicht mit dem Problem selbst.

Wenn du ein unbestimmtes Ziel hast – und „mehr“ ist unbestimmt – dann kann dein Unterbewusstsein das nicht wirklich greifen. Denn zum einen ist „mehr als zuvor“ recht schnell erreicht. Zum anderen ist es aber auch nie erreicht. Denn es geht und gibt immer mehr. Ein bisschen verwirrend. Aber ich denke, du verstehst, was ich meine.

Genau deshalb ist ein klar definiertes Ziel so wichtig. Wir können exakt drauf zuarbeiten. Und, wenn wir es nicht erreichen, können wir prüfen, warum wir es nicht erreicht haben. Um dann nachzusteuern und uns zu verbessern!

Glück ist nicht berechenbar. Aber deinen Erfolg kannst du planen!

Ganz egal, in welchem Lebensbereich. Ob im Geschäft oder privat. Wenn du ein Ziel hast, solltest du es klar formulieren. Wie das geht, zeige ich dir gleich.

Das gilt auch für deine Sichtbarkeits-Strategie. Du betreibst eine Facebook-Seite? Du schaltest (Online- und Offline-) Anzeigen? Egal, ob offline oder online! Du hast eine Webseite? Bist auf Youtube unterwegs? Verteilst Flyer?

Nichts von dem solltest du auf Dauer ohne Ziel machen.

Ich gebe es zu: Ich habe auch nicht für alles immer gleich eine passende Zielformulierung. Und arbeite oft einfach drauf los. Manchmal ist einfach machen eben besser als perfekt planen (oder in diesem Fall formulieren). Gerade, wenn du alles alleine machst, so wie ich, ist es schwer, auf verschiedenen Baustellen zu arbeiten. Und diese Baustellen auch noch zur selben Zeit zu beenden. Denn wir kümmern uns nicht nur um unser eigenes Marketing: Nein, wir betreuen noch Kunden, entwickeln Angebote, machen die Buchhaltung und organisieren und planen jede Menge anderes Zeug. Alles, um unser Business voranzubringen. Ich kenne das nur zu gut! Da bleibt nicht immer die Zeit, um alles perfekt zu planen.

Ich habe einige Menschen in meinem Leben getroffen, die sogar gar keine Ziele formuliert haben. Die haben auch keinen strategischen Plan. Sondern immer nur das große (vage) Ganze im Auge. Und trotzdem sind sie erfolgreich. Und ich meine nicht, dass sie nicht für ihren Erfolg arbeiten. Das Gegenteil ist der Fall. Sie machen sich nur um viele Dinge nicht so den Kopf. Die richtigen Entscheidungen aus dem Bauch heraus haben einfach zum Erfolg geführt. Das kann auch gut funktionieren. Ich frage mich aber immer: Was könnten diese Menschen erreichen, wenn sie ein klares Ziel und einen Plan hätten? Eins ist sicher: Ich werde es so schnell nicht erfahren.

Sollte der Erfolg bei dir aber nicht sofort einschlagen, setz´ dir klare Ziele. Mach dir einen Plan und verfolge diesen! Denn Glück ist nicht berechenbar. Aber deinen Erfolg kannst du planen.

So formulierst du smart deine Ziele.

Mit der SMART Methode kannst du spielend leicht deine Ziele definieren. SMART steht für spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch, terminiert. Wobei es für einzelne Buchstaben auch alternative Bedeutungen gibt. Die wir jetzt aber mal außen vor lassen.

Spezifisch: Das Ziel sollte genau beschrieben sein. Nicht so gut wäre: Mehr Kunden, mehr Gewinn, mehr Sichtbarkeit.

Wesentlich besser ist: Ich möchte meine Sichtbarkeit auf Facebook um 10 Prozent steigern.

Messbar: Dein Ziel ist genau bestimmt? Dann solltest du festlegen, woran du das Erreichen / Nichterreichen merkst. In unserem Beispiel kannst du von einem ähnlichen Zeitraum die erreichten Personen deiner Beiträge vergleichen

Attraktiv: Das Ziel muss erstrebenswert sein und sich für dich lohnen. Hier solltest du drauf achten, dass Nutzen und erbrachte Leistung harmonieren.

Realistisch: Das attraktive Ziel muss realisierbar sein. Es nützt dir nichts, wenn du ein zwar attraktives Ziel hast, es aber nicht erreichen kannst.

Terminiert: Bis wann möchtest du dein Ziel erreicht haben? Setze einen Stichtag fest! Und messe an dem Tag dein Ergebnis!

Durch das Formulieren hast du dein Ziel natürlich noch nicht in der Tasche. Jetzt geht es darum, den Weg dorthin zu planen. Eine Möglichkeit ist natürlich, den Plan schon in die spezifische Zielformulierung zu integrieren.

Die Fragestellung lautet dann: Wie kannst du das Ziel erreichen? Bzw. mit welchen Mitteln willst du das Ziel erreichen.

Du kannst das aber auch im Anschluss nach der Zielformulierung machen.

Fazit: So erreichst du deine Ziele!

Jede Marketing-Strategie, die du durchführst, sollte ein bestimmtes Ziel haben. Dabei ist es egal, ob du deine Bekanntheit steigern oder deinen Umsatz erhöhen willst. Um deine Ziele zu erreichen, musst du sie klar benennen. Deine Zielformulierung hilft dir, die passende Strategie zu entwickeln. Außerdem lenkt es dein Mindset auf den richtigen Weg zum Erfolg.

Um deine Ziele klar zu formulieren, kannst du die SMART-Methode verwenden. SMART formulierte Ziele sind spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch, terminiert. Mit welchen Mitteln du deine Ziele erreichen möchtest, kannst du in der spezifischen Formulierung erfassen. Oder separat im Anschluss festlegen.

Formuliere dein Ziel für mehr Sichtbarkeit mit der SMART-Methode! Hinterlasse mir doch ein Kommentar: Mit deiner Zielformulierung!

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*