Was du vom Kung Fu König für dein Business lernen kannst!

bruce lee könig des marketings

Kennst du den König des Kung Fu?

Bruce Lee (27. November 1940 – 20. Juli 1973) war ein bekannter Schauspieler und Kung-Fu Star! Er ist ein Sinnbild des amerikanischen Traums. Seine Karriere begann als Kellner und endete als bekannter Film- und Kung Fu Star. Bruce war immer ein Querdenker und Perfektionist. So soll er gegen den Willen der chinesischen Gemeinschaft seine Kampfkunst den Amerikanern beigebracht haben. Er stellte sich auch immer kritisch gegenüber veraltete Traditionen in den Kampfkünsten. Sein Perfektionismus soll so weit gegangen sein, dass er in seinen Filmen ausschließlich mit echten Kampfsportlern zusammen arbeitete. Denn damit die Fightszenen echt aussahen, wollte er seine Tritte vorher nicht abstoppen. Trotz Polsterung sollen diese aber für einfache Schauspieler nicht ertragbar gewesen sein.

Neben der Schauspiel-Kunst studierte Bruce Lee ein paar Semester Philosophie und Psychologie. Er soll ein wahrer Publikumsmagnet gewesen sein. Und das Mysterium um Bruce Lee zieht noch immer viele Menschen in seinen Bann. Das bekannte Lost Interview von Bruce Lee kannst du dir auf Youtube ansehen!

Folgend werde ich dir anhand von Zitaten zeigen, was du von Bruce Lee für dein Business lernen kannst.

„Ich habe keine Angst vor dem, der einmal 10.000 Kicks geübt hat, aber vor dem, der einen Kick 10.000 mal geübt hat“- Bruce Lee

Einen einzigen Tritt 10.000 Mal zu üben erfordert viel Geduld und Ausdauer. Dasselbe gilt für den Aufbau deines Unternehmens. Denn es macht dir eventuell nicht immer Spaß: Jeden Tag dasselbe tun. Der Kampf, um mehr Sichtbarkeit. Jeden Tag aufs Neue deine Bekanntheit zu steigern. Mehr Kunden gewinnen. Der Kampf, sich irgendwie über Wasser zu halten.

Das kann anstrengend sein.

Ein gutes Durchhaltevermögen ist Goldwert. Denn Erfolg kommt in den seltensten Fällen sofort. Sich sichtbar zu machen – dauert ein wenig. Und ja: du musst immer wieder dasselbe tun. So ähnlich, wie Bruce mit seinen KICKS! Immer wieder neue Facebook Beiträge verfassen und regelmäßig veröffentlichen. Immer wieder neue Werbeanzeigen schalten. Immer wieder neue Blogbeiträge verfassen. Und so weiter!

Du musst dranbleiben!

Dabei ist es wichtig, dass du deinen Fokus behältst. Nicht auf zu vielen Hochzeiten tanzt. Gerade, wenn du dein Marketing allein in die Hand nimmst.

Konzentriere dich am Anfang auf wenige Mittel. Du kannst diese, sobald du sie beherrschst, ausweiten. Im Social-Media-Marketing macht es zu Beginn wenig Sinn: Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest, Snapchat und was es nicht alles gibt – bedienen zu wollen. Der Fokus auf ein, zwei Hauptkanälen ist wesentlich erfolgversprechender.

Es ist auch ratsam, nicht zu sprunghaft mit deinem Angebot zu sein. Es immer wieder zu verändern und neue Dinge hinzuzunehmen: Nur weil gerade ein neuer Trend im Gange ist.

Es ist besser, eine Sache perfekt zu beherrschen. Als tausend verschiedene Dinge zu tun! Schon Bruce Lee sah das als Erfolgsgeheimnis.

„Der Wille gestaltet den Menschen, zum Erfolg braucht er jedoch Mut und Ausdauer.“ Bruce Lee

Die richtige Portion Mut hilft dir ebenfalls, deine Sichtbarkeit zu steigern. Mache Dinge, die sich andere nicht trauen. Sei immer ein Stück mutiger als die Konkurrenz. Es gilt, in deiner Sichtbarkeits-Strategie auch mal Dinge zu tun, die du dich nicht traust. Obwohl du weißt, dass Sie gut für dich und dein Business wären! Einfach mal die Komfortzone verlassen!

Trau dich, Fehlschläge zu machen. Nicht ständig auf Nummer sicher zu gehen. Marketing ist immer auch „Versuch und Irrtum“! Dadurch lernst du. Und darauf kannst du aufbauen.

„Der Mensch ist dazu geboren, großes zu leisten, wenn er versteht, sich selbst zu besiegen.“ – Bruce Lee

 Oft sind wir unser größter Feind. Selbstzweifel und der innere Schweinehund plagen uns. Dann heißt es, dies oder jenes funktioniert bei mir nicht. Ich kann das nicht tun. Ich muss vorher noch dieses Buch lesen, folgende Lektion lernen oder noch mehr Erfahrung sammeln.

Vielleicht glaubst du auch, dass niemand dein Angebot braucht. Davon gäbe es schon genug. Du denkst vielleicht, der Markt in dem du unterwegs bist, sei gesättigt. Da ist kein Platz mehr für dich! Dich sichtbar zu machen sei verdammt schwer, wenn nicht unmöglich.

Und wenn es ans Machen geht: Dann wird es morgen gemacht. Oder die Dinge sind noch nicht perfekt genug, um sie der Welt zu zeigen!

Und es gibt sicherlich noch tausend andere Dinge, die dich vom Handeln abhalten. Davon, von deinem Erfolg nur einen Sprung entfernt zu sein.

Besiege deine Selbstzweifel und du wirst großartiges schaffen!

„Wissen gibt ihnen Macht aber der Charakter verschafft ihnen Respekt und Anerkennung.“ Bruce Lee

Viel zu wissen ist eine wirklich gute Sache! Für dich als Unternehmer gilt es aber, aus deinem Wissen Gewinn zu machen. Doch Wissen alleine ist in den meisten Fällen heute nichts mehr wert. Außer, das Papier, auf dem es gedruckt ist. Oder die Kosten, die fürs Internet entstehen. Alleine für dein Wissen wirst du kaum Respekt und Anerkennung erhalten. Denn du musst erst mal wahrgenommen werden. Die Welt muss von deinem Wissensschatz und viel besser noch deinem Erfahrungsschatz erfahren. Dafür brauchst du Charakter. Eine Persönlichkeit mit Ecken und Kanten. So steigerst du deine Sichtbarkeit. Erhöhst deine Bekanntheit und wirst wahrgenommen. Deine Identität ist ein Schlüssel zum Erfolg. Denn dich gibt es nur einmal!

„Nimm an, was nützlich ist. Lass weg, was unnütz ist. Und füge das hinzu, was dein Eigenes ist. – Bruce Lee

Es ist wichtig, seine eigenen Erfahrungen zu machen. Trotzdem ist es von unschätzbarem Wert sich von anderen inspirieren zu lassen. Inspirieren bedeutet aber nicht kopieren. Denn Kopieren ist mega uncool. Abgesehen davon, dass es moralisch verwerflich ist. Es bringt dich nicht weiter. Deine Voraussetzungen, Ziele und deine Persönlichkeit sind nie identisch mit der deiner Inspirationsquelle.

Nimm vielmehr auf, was für dich nützlich ist. Überprüfe Methoden nach Dingen, die für dich weniger von Nutzen sind. Werfe diese dann über Bord! Und füge wertvolles aus deinem eigenen Erfahrungsschatz hinzu.

Bruce Lee: Simpel und direkt – So soll auch dein Marketing sein! 

Bruce Lee war auch Begründer einer eigenen Kamfkunst: Jeet Kune Do! Ein wichtiges Prinzip im Jeet Kune Do ist es, die Dinge simpel und direkt auszuführen. Es gibt keine verschnörkelten Techniken. Keine unnützen Bewegungen.

Und auch im Marketing gibt es dieses Konzept: KISS!

Keep it short and simple. Halte es kurz und einfach!

Einfache kurze Botschaften können vom Leser in der heutigen Informationsflut sehr schnell erfasst werden. Ebenfalls klar angeordnete Werbemittel. Hier ist weniger oft viel mehr. Es gibt nichts Schlimmeres als eine überladene Grafik. Informationen überladen mit noch mehr Informationen. Die Informationen, die du deiner Zielgruppe zukommen lassen möchtest, benötigt jedoch Freiraum. Raum zum Atmen und Leben. Hier solltest du dich auf das wichtigste konzentrieren. Dem Betrachter muss gleich klar sein, was du zu „sagen“ hast! Und das geht nun mal am besten, wenn du deine Sichtbarkeits-Strategie kurz und einfach (deutlich) hältst!

Fazit: Was Bruce dir über dein Business beibringen kann!

Anhand von Bruce Lees Leben sieht man, dass du deine Träume zur Wirklichkeit werden lassen kannst. Wenn du fest an sie glaubst. Und dafür arbeitest. Dazu brauchst du einen starken Willen, viel Geduld und Ausdauer. Denn es wird nicht immer einfach. Denn Erfolg stellt sich nicht von jetzt auf gleich ein. Aber auch die richtige Portion Mut ist von Vorteil. Besonders, wenn es um den Kampf mit uns selbst geht. Wir stehen uns oft selbst im Weg. Schaffen wir es Selbstzweifel zu beseitigen, dann sind wir in der Lage großartiges zu leisten.

Einfach kopieren ist langweilig und bringt dich nicht weiter. Mache deine eigenen Erfahrungen. Lass dich inspirieren. Nimm dabei auf, was für dich nützlich ist. Verwerfe alles, was dir unnütz erscheint. Und füge deine persönliche Erfahrung hinzu.

Einfache und direkte Methoden sind nicht nur im Kampfsport ein Vorteil. Auch im Marketing gibt es das Prinzip: KISS! Keep it short and simple.

Und wie schaut es aus? Kanntest du Bruce Lee schon?

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*